Rund um den Betrieb

Keestrack-Brechanlagen-Siebanlagen-Backenbrecher-mobile-Aufbereitung
Produkte rund um den Betrieb

Als Inhaber oder FĂŒhrungskraft eines Recyclingbetrieb mĂŒssen Sie sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter ihre Arbeit sicher und effizient erledigen können. Nur so ist sichergestellt, dass sich Ihr Unternehmen im Wettbewerb behaupten kann. Denn Ihre Kunden erwarten eine hochwertige Dienstleistung. Das macht eine stĂ€ndige Weiterentwicklung des Recyclingbetriebs notwendig. Bei der RecyclingAKTIV finden Sie Aussteller, die Ihnen mit ihrem Equipment einen wirtschaftlich effizienten und zugleich effektiven Betrieb Ihres Unternehmens ermöglichen.

Umschlag- und TransportgerÀte & Zubehör

Wer einen Schrottplatz, einen Umschlagplatz oder einen Wertstoffhof betreibt, kommt um gute UmschlaggerÀte nicht herum. Denn nur mit zuverlÀssigen GerÀtschaften ist es letztlich möglich Schrotte, BauabfÀlle oder sonstigen Reststoffe effizient umzuschlagen.

Bei der RecyclingAKTIV können Sie UmschlagerĂ€te nicht nur frisch lackiert und strahlend in einer Halle bewundern: Auf unserem mehr als 80.000 Quadratmeter großen AußengelĂ€nde können Sie Bagger, Radlader, Mobilkrane und sonstige TransportgerĂ€te so sehen, wie Sie sie verwenden: Bei der Arbeit, beim umschichten, transportieren und verdichten jener Materialien, die Sie verwerten. Ob das nun Stahlschrott, NE-Metalle, Altholz, Bauabfall oder Siedlungsabfall ist: Bei der RecyclingAKTIV finden Sie das passende UmschlaggerĂ€t fĂŒr Ihre BedĂŒrfnisse.

Bagger

Sie haben auf ihrem GelĂ€nde nur wenig Platz, benötigen aber unbedingt einen Umschlagbagger mit ausreichend Reichweite und hoher Standsicherheit? Das ist kein Problem. Denn bei der RecyclingAKTIV findet jeder Besucher fĂŒr seine individuellen BedĂŒrfnisse das richtige UmschlaggerĂ€t.

Auch wenn Sie einen großen Platz betreiben und daher grĂ¶ĂŸere UmschlaggerĂ€te mit höherem Transport- und SchĂŒttgewicht verwenden können, werden Sie bei der RecyclingAKTIV fĂŒndig. Unsere Aussteller bieten eine breite Palette an Baggern an und können jedem Besucher das passende GerĂ€t gleich live prĂ€sentieren.

Radlader

Radlader sind so etwas wie die Alleskönner im Bereich der UmschlaggerÀte. In Kombination mit einer Hochkippschaufel sind Radlader enorm standsicher, sehr wendig und können hohe Lasten transportieren. Daher sind sie als UmschlaggerÀt bestens geeignet.

Bei der RecyclingAKTIV können Sie Radlader mit den neuesten Dieselmotoren mit Partikelfiltern und Harnstoffeinspritzung direkt bei der Arbeit zusehen. Sie können sich auch selbst "auf den Bock" setzen. Testen Sie selbst, wie gut moderne GerÀte die Arbeitsschritte Fahren, Anheben und Steuern stufenlos miteinander verbinden.

AnbaugerÀte

Moderne AnbaugerĂ€te leisten einen entscheidenden Beitrag, die Arbeitsprozesse innerhalb des Betriebs deutlich zu verbessern. Denn mit Hilfe von Schnellwechseleinrichtungen können die Fahrer schnell zwischen den verschiedenen Löffeln, ReißzĂ€hnen und Schalengreifern wechseln. Dadurch können beispielsweise Abrissunternehmen ihre Arbeiten beschleunigen. Denn der Abriss und das Verladen des Bauschutts geht durch den schnellen Wechsel des Werkzeugs deutlich zĂŒgiger. Das spart Zeit und Geld.

Besuchen Sie die RecyclingAKTIV und informieren Sie sich ĂŒber die neuesten Trends im Bereich der AnbaugerĂ€te. Auf unserem großrĂ€umigen AußengelĂ€nde können Sie die GerĂ€te live bei der Arbeit sehen - und sich von unseren zahlreichen Ausstellern zeigen lassen, wie auch Sie in Ihrem Betrieb mit modernen AnbaugerĂ€ten bares Geld sparen können.

Gabelstapler und Hubwagen

Innerhalb eines Betriebes ist der Gabelstapler oft das UmschlaggerÀt schlecht hin. Denn kaum ein anderes TransportgerÀt ist so darauf ausgelegt, auf Paletten gestapelte Waren von A nach B zu bringen.

Auch in der Recyclingwirtschaft werden Gabelstapler eingesetzt, beispielsweise um Big Bags damit zu transportieren. Bei der RecyclingAKTIV finden Sie Gabelstapler fĂŒr Ihre BedĂŒrfnisse. Zum Anfassen und Ausprobieren!

Oder suchen Sie einen Hubwagen? Dann kommen Sie zur RecyclingAKTIV! Denn unsere Aussteller zeigen Ihnen die UmschlaggerĂ€te, die zu Ihren BedĂŒrfnissen passen.

Verschleißteile

Verschleißteile gehören zur Recyclingindustrie wie das Wasser zum Meer. Der Umgang mit Stoffströmen wie Schrotten oder BauabfĂ€llen kann durch Druck, Schlag oder Reibung zu einem aggressiven Verschleiß fĂŒhren. Zahlreiche Hersteller haben sich daher darauf spezialisiert, der Recyclingwirtschaft passende Verschleißteile zu entwickeln, die langlebiger und damit kostengĂŒnstiger sind.

Bei Verschleißteilen kommt es nicht nur auf das verwendete Material an, sondern auch auf das Design. Denn nur wenn die verwendeten Materialien mit der richtigen Konstruktion zu den entsprechenden Verschleißteilen verarbeitet worden sind, können sie den hohen Anforderungen der Recyclingbetriebe gerecht werden.

Design und Material - richtig konstruiert

Backenbrecher werden beispielsweise dafĂŒr eingesetzt, harte, mineralische AbfĂ€lle grob zu zerkleinern. Diese AbfĂ€lle fallen unter anderem auf Baustellen an. Entscheidend fĂŒr die wirtschaftliche Effizienz ist daher die QualitĂ€t der Brechbacken. Bei der RecyclingAKTIV finden Sie zahlreiche Aussteller, die Brechbacken aus verschiedenen Manganguss-QualitĂ€ten herstellen - optimal fĂŒr die Verarbeitung mineralischer AbfĂ€lle!

Auch die SiebbelĂ€ge von Siebmaschinen leiden unter Verschleiß. Denn die Stoffe die ĂŒber das Sieb laufen, zerstören mit der Zeit durch Reibung die SiebbelĂ€ge. FĂŒr einen effizienten Anlagenbetrieb ist es daher um so wichtiger, hochwertige Verschleißteile von namhaften Herstellern zu verwenden.

Dichtelemente, Pumpen, Filter

Dichtelemente gehören zu den klassischen Verschleißteilen. Denn jedes Gummi wird mit der Zeit porös, wenn sich kleinste Partikel durch dauerhafte Reibung vom Dichtelement verflĂŒchtigen.

Pumpen mĂŒssen ebenfalls regelmĂ€ĂŸig gewechselt werden. Denn industrielle AbwĂ€sser können auch die Abwasserpumpen in Recyclingbetrieben zerstören, beispielsweise durch aggressive Chemikalien in den behandelten AbfĂ€llen.

Auch Industrie- und Mobilfilter sind Verschleißteile, die regelmĂ€ĂŸig ausgetauscht werden mĂŒssen. Sparen Sie sich Zeit, Geld und Nerven und setzen sie auf qualitativ hochwertige Produkte.

Bauteile schĂŒtzen

Im Recyclingbetrieb verschleißen auch Bauteile, die eigentlich nicht zu den Verschleißteilen zĂ€hlen. Durch das verschleißfeste Auskleiden dieser Teile ist es möglich, den Verschleiß zu reduzieren. Dadurch leben die Bauteile lĂ€nger und die Maschine kann eine lĂ€ngere Zeit ohne Wartungsstillstand arbeiten. Das erhöht nicht nur die Effizienz der Anlage, sondern auch die Wirtschaftlichkeit des gesamten Betriebs, der von der FunktionsfĂ€higkeit einer einzigen Anlage abhĂ€ngig sein kann.

Staubschutz

Der Schutz vor Staubemissionen ist nicht erst seit der Diskussion um den Diesel auf der Tagesordnung von RegierungsprĂ€sidien und Behörden. Auch fĂŒr die Recyclingindustrie ist der Staubschutz sowohl am Arbeitsplatz als auch in öffentlichen Genehmigungsverfahren von hoher Bedeutung.

Denn es geht nicht nur darum, die Umwelt vor Staubemissionen zu schĂŒtzen. Auch die Mitarbeiter sollen gesund bleiben. Das zahlt sich letztlich auch fĂŒr den Betrieb aus: Denn gesunde Mitarbeiter bedeuten weniger Krankheitstage und zufriedenere Angestellte.

Lastenmagnete

Lastenmagnete sind aus modernen Schrottbetrieben nicht mehr wegzudenken. Denn sie erleichtern die tÀgliche Arbeit enorm. Statt klassische TransportgerÀte wie beispielsweise Gabelstapler oder AnbaugerÀte mit Greifern zu verwenden, nutzen die auch Lasthebemagnete genannten GerÀte die magnetischen Eigenschaften des Eisens beziehungsweise Stahls aus, um den Schrott zu heben und zu transportieren.

Lastenmagnete haben dabei nicht nur den Vorteil das entsprechende Gut besonders schonend zu transportieren. Das wĂ€re im Falle von Stahlschrott noch zu verkraften. Sie profitieren auch von einer unkomplizierten Anwendung. Der Nutzer hĂ€ngt den Schrottmagnet einfach an einen vorhandenen Kranhaken. Anschließend kann er die Magnetisierung ĂŒber einen Hebel ein- und ausschalten.

Lastenmagnete sind sicher und praktisch verschleißfrei

Dabei ist die Funktionsweise eines Lastenmagneten besonders sicher. Denn der Hubmagnet hĂ€lt das transportierende Gut fest - auch wenn zwischendurch die Stromversorgung ausgeht, beispielsweise weil der Akku leer ist. Der Magnet lĂ€sst seine Last erst dann wieder los, wenn eine elektromagnetische Induktion - also Strom - ein gegensĂ€tzliches Magnetfeld erzeugt, was zur Entmagnetisierung fĂŒhrt. Dieser Mechanismus schĂŒtzt das Leben und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, beispielsweise im Falle eines plötzlichen Stromausfalls.

Indem Lastenmagnete die ferromagnetischen Eigenschaften des Stahlschrotts ausnutzen, sind sie praktisch verschleißfrei. Das macht sie im betrieblichen Einsatz besonders wertvoll. DarĂŒber hinaus verfĂŒgen die Lasthebemagnete - auch Hubmagnete genannt - ĂŒber ein ver-gleichsweise geringes Eigengewicht und sind daher flexibel einsetzbar.

Hubmagnete fĂŒr jeden Einsatzzweck

Die Hersteller von Lastenmagneten bieten ihre Produkte in vielen verschiedenen AusfĂŒhrun-gen an. Daher wird jeder Betrieb im Stahlschrottbereich gleich welcher GrĂ¶ĂŸe das fĂŒr ihn passende Produkt am Markt finden. Ob Sie einen Hubmagneten mit einer Traglast von bis zu zwei Tonnen benötigen, oder ihnen ein Maximalgewicht von 250 Kilogramm ausreicht: Die Hersteller haben fĂŒr jeden Anwendungsbereich ein entsprechendes Angebot.

Bei der RecyclingAKTIV finden Sie zahlreiche Hersteller von Lastenmagneten. Besuchen Sie die RecyclingAKTIV und lassen Sie sich von unseren Ausstellern zeigen, wie moderne Lasthe-bemagnete Ihnen bei Ihrer tÀglichen Arbeit helfen können.

PrĂŒf-, Mess-, Analyse- und Steuerungstechnik

Die richtige Analyse der im Abfallstrom enthaltenen Stoffe ist essenziell fĂŒr effiziente Recyclingprozesse. Denn nur wer weiß, was im Abfall drinsteckt, kann ĂŒber die weiteren Sortier-, Aufbereitungs- und Verwertungsschritte entscheiden. DafĂŒr sind zuverlĂ€ssige AnalysegerĂ€te notwendig.

Aufgrund der tĂ€glich zu bewĂ€ltigenden Massenströme können Entsorger und Recycler in der Regel keine ausfĂŒhrlichen, langwierigen und mitunter teuren Laboranalysen anfertigen. Meistens mĂŒssen die Mitarbeiter vor Ort ĂŒber die richtige Bearbeitung eines Materialstroms entscheiden. Die Industrie hat fĂŒr die verschiedenen Einsatzzwecke unterschiedliche AnalysegerĂ€te entwickelt.

MetallanalysegerÀte

MetallanalysegerĂ€te sind oft in Stahlschrott- und NE-Metall-verarbeitenden Betrieben im Einsatz. Die handlichen Spektrometer analysieren insbesondere, wie sich die Legierungen zusammensetzen - einfach, schnell und ohne das Ausgangsmaterial zerstören zu mĂŒssen.

Vergleichbar mit einem Barcodeleser im Handel scannt der Mitarbeiter das Material und bekommt anschließend im integrierten Display die Materialbezeichung und die stofflichen Bestandteile angezeigt. Ganz ohne chemisches Fach- und Hintergrundwissen.

RohstoffanalysegerÀte

Nicht nur im Metallbereich werden Handspektrometer zur Analyse der Stoffzusammensetzung verwendet. Auch fĂŒr Kunststoffe gibt es entsprechende GerĂ€te, die in wenigen Sekunden die jeweilige Kunststoffsorte anzeigen.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfĂ€ltig. Beispielsweise können Sie mit den handlichen RohstoffanalysegerĂ€ten die korrekte Funktionsweise Ihrer Sortieranlage ĂŒberprĂŒfen. Oder Sie testen mit dem Handspektrometer die Ware direkt beim Lieferanten. SĂ€mtliche gĂ€ngigen Kunststoffsorten sind inzwischen in einer Datenbank hinterlegt. Dadurch erlangen Sie schnell Kenntnis ĂŒber die Zusammensetzung der Ware und können ĂŒber die weiteren Aufbereitungsschritte und besten Verwertungswege entscheiden.

Bei der RecyclingAKTIV finden Sie viele weitere AnalysegerĂ€te fĂŒr die Recyclingbranche. Ob Sie Temperatursensoren benötigen oder FĂŒllstandsmessgerĂ€te: Unsere Aussteller haben eine breite Palette an GerĂ€ten fĂŒr Sie im Angebot.

Fahrzeugwaage

Neben der Zusammensetzung ist natĂŒrlich das Gewicht ein entscheidender Faktor in der Entsorgungswirtschaft. Denn abgerechnet wird das Material oder die Entsorgungsdienstleistung in der Regel pro Tonne. Fahrzeugwaagen bieten sich hier an, da die Differenz des Fahrzeuggewichts bei Einfahrt und Ausfahrt dem Gewicht des gelieferten Abfalls entspricht. Weil das Prinzip so einfach ist, setzen Entsorgungsunternehmen die Fahrzeugwaage schon lange als das Standard-Wiegeverfahren bei der Abfallannahme ein.

Bei der RecyclingAKTIV finden Sie etablierte Hersteller von Fahrzeugwaagen. Unsere Aussteller punkten nicht nur mit qualitativ hochwertigen Produkten, sondern auch mit einem Rundum-Sorglos-Service, der von der Lieferung ĂŒber den Einbau bis zur Einweisung Ihrer Mitarbeiter reicht.

LĂ€rm-, Strahlen- und Brandschutz

FĂŒr Recycler sind die Themen Brandschutz, LĂ€rmschutz und Strahlenschutz in den vergangenen Jahren wichtig geworden. Insbesondere BrĂ€nde sind in der Recycling- und Entsorgungswirtschaft ein großes Problem. Daher mĂŒssen Recyclingunternehmen in ihren BetriebsstĂ€tten auf einen effektiven Brandschutz achten. Inzwischen verlangen Versicherungen hĂ€ufig entsprechende Brandschutzmaßnahmen. Sonst drohen nahezu unbezahlbar hohe Policen.

Ein Grund fĂŒr die hĂ€ufigen BrĂ€nde in der Recyclingindustrie ist insbesondere die so genannte SelbstentzĂŒndung. Das ist insbesondere in den Sommermonaten bei Verarbeitern ein Problem, die beispielsweise Abfallgemische zu Ersatzbrennstoffen aufbereiten: Denn im Sommer sinkt der Wassergehalt im Abfall durch die hohe Sonneneinstrahlung und geringen NiederschlĂ€ge.

Brandschutz bei Recyclern wichtiger Faktor

Bei dem staubtrockenen Material reicht dann ein Funke beispielsweise aus einer Maschine oder eine chemische Reaktion im Abfallgemisch selbst aus und in wenigen Augenblicken steht der gesamte Betrieb in Flammen. Ein guter Brandschutz ist daher fĂŒr viele Betriebe in der Entsorgungswirtschaft von hohem Interesse.

Bei der RecyclingAKTIV finden Sie zahlreiche Aussteller, die Sie in Sachen Brandschutz beraten können. Kommen Sie vorbei und sprechen Sie die Brandschutzexperten auf der RecyclingAKTIV an!

Verbessern Sie den LĂ€rmschutz!

Neben dem Brandschutz spielt der LĂ€rmschutz eine wichtige Bedeutung, beispielsweise fĂŒr Schrottbetriebe und Bauschutt-Aufbereiter. Einerseits sind nicht alle Recycler in reinen Industrie- und Gewerbegebieten angesiedelt und mĂŒssen daher gegebenenfalls bestimmte LĂ€rmschutzauflagen erfĂŒllen. Andererseits rĂŒckt die Wohnbebauung in Folge des dauerhaften Booms am Immobilienmarkt immer nĂ€her an die ehemals reinen Industriegebiete her-an. Manch ein Recycler muss sich daher mit Maßnahmen zum LĂ€rmschutz befassen, was bis dato nicht notwendig war.

Einen effektiven Schutz vor LĂ€rm ermöglichen beispielsweise spezielle Schallschutzkabinen. Sehr laute Arbeiten können innerhalb dieser Kabinen verrichtet werden und so nicht nur die Anwohner vor einer zu lauten Beschallung schĂŒtzen. Auch die eigenen Mitarbeiter profitieren von einem effektiven LĂ€rmschutz.

Achten Sie auf den Strahlenschutz!

Es kommt öfter vor als man denkt: Viele Schrottbetriebe stellen hin und wieder in dem ihnen angelieferten Material radioaktive Strahlungen fest. Einen eher schlechten Ruf genießen in dieser Hinsicht traditionell Schrottimporte aus Osteuropa.

Aber auch in Deutschland werden in Zukunft immer mehr Stahlschrotte, NE-Metalle aber auch BauabfĂ€lle anfallen, die möglicherweise radioaktiv strahlen. Denn in Folge der Energiewende nehmen die Kraftwerksbetreiber nach und nach alle Kernkraftwerke in Deutschland vom Netz. Die alten Kernkraftwerke werden in den kommenden Jahrzehnten zurĂŒckgebaut werden mĂŒssen. In Folge dieses RĂŒckbaus werden voraussichtlich radioaktiv belastete Altmetalle und BauabfĂ€lle auf den deutschen Entsorgungsmarkt kommen.

Informieren Sie sich frĂŒhzeitig ĂŒber Maßnahmen fĂŒr einen effektiven Strahlenschutz. Kommen Sie zur RecyclingAKTIV und sprechen Sie mit den Experten unserer Aussteller vor Ort!

Hallen, Boxen, Container und BehÀlter

Die fachgerechte Lagerung von Abfallströmen in MĂŒllcontainern und Boxen ist in mehrfacher Hinsicht wichtig. Zum einen ist die getrennte Erfassung notwendig, um einen möglichst hohen Anteil des anfallenden Abfalls spĂ€ter recyceln zu können. Denn durch die gemischte Erfassung können die Wertstoffe so stark verschmutzen, dass eine stoffliche Verwertung wirtschaftlich nicht mehr tragbar ist.

DarĂŒber hinaus ist mit Beginn des Jahres die neue Gewerbeabfallverordnung in Kraft, die eine getrennte Erfassung fĂŒr alle gewerblichen Anfallstellen zur Regel erklĂ€rt. Erfassen Betriebe ihre AbfĂ€lle nicht in getrennten MĂŒllcontainern oder RecyclingbehĂ€ltern, muss das Material nach der neuen Gewerbeabfallverordnung einer Vorbehandlung unterzogen werden. Dadurch steigen die Entsorgungskosten signifikant.

Hinzu kommt, dass die Preise fĂŒr die thermische Abfallbehandlung in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen sind. Denn in Folge einer seit Jahren guten Konjunktur sowie des anhaltenden Baubooms sind die KapazitĂ€ten in den MĂŒllverbrennungsanlagen in Deutschland knapp. Um ihre Entsorgungskosten zu senken, mĂŒssen die Betriebe ihren MĂŒll also besser trennen. DafĂŒr sind mitunter andere MĂŒllcontainer, Absetzmulden oder Recyclingboxen nötig als bisher.

MĂŒllcontainer fĂŒr mehr Recycling

Wer seinen Abfall besser trennen will, benötigt mehr MĂŒllcontainer. In vielen Betrieben oder auf Baustellen herrscht jedoch hĂ€ufig Platzmangel. Denn die steigenden rechtlichen An-forderungen an die MĂŒlltrennung lassen sich daher vor Ort nicht unbedingt leicht umsetzen.

Aus diesem Grund haben die Hersteller von MĂŒllcontainern inzwischen nicht nur große Abrollcontainer und Absetzmulden im Programm. Oft bieten sie inzwischen auch kleinere Recyclingboxen an, die Entsorgungsunternehmen ihren Kunden zur VerfĂŒgung stellen können.

Abrollcontainer, Absetzmulden, PressbehĂ€lter: MĂŒllcontainer fĂŒr alle FĂ€lle

DarĂŒber hinaus bieten die Hersteller von MĂŒllcontainern eine Vielzahl von TransportbehĂ€ltern an, die jedem Anspruch genĂŒgt. Ob Sie großvolumige Abrollcontainer, PressbehĂ€lter oder Absetzmulden suchen: Die Aussteller bei der RecyclingAKTIV haben genau die Container im Programm, die Sie benötigen.

SelbstverstĂ€ndlich ist auch das Branding Ihrer MĂŒllcontainer kein Problem: Unsere Aussteller bieten Ihnen an, die AbfallbehĂ€lter direkt in Ihrer Unternehmensfarbe und inklusive Beschilderung zu liefern. Kommen Sie zur RecyclingAKTIV! Sprechen Sie die Experten unserer Aussteller an!

Vermietung

Sie mĂŒssen nicht immer alles gleich neu kaufen. Manchmal ist es sinnvoller, sich eine Anlage, einen Schredder oder ein paar Container zu mieten, statt fĂŒr viel Geld auszugeben und Unternehmenskapital zu binden. Zahlreiche Anbieter haben sich auf die Vermietung von Recycling Anlagen spezialisiert.

Denn die Vermietung von Recycling Equipment ermöglicht es Ihnen, im GeschĂ€ftsalltag flexibel zu bleiben. Dadurch können Sie schneller reagieren, wenn sich beispielsweise die sehr volatilen MĂ€rkte fĂŒr SekundĂ€rrohstoffe wieder einmal Ă€ndern. Auch Auftragsspitzen können Sie mit gemieteten Recyclinganlagen abarbeiten, ohne finanzielle Risiken einzugehen.

Ob Brechanlage oder Container: Unsere Aussteller haben genau das Richtige fĂŒr Sie

Es gibt so gut wie nichts, was die Spezialisten fĂŒr die Vermietung von Recyclinganlagen nicht im Angebot haben. Ob Sie sich fĂŒr mobile Recyclinganlagen, Brecher, Schredder oder Siebanlagen interessieren: Unsere Aussteller haben mit Sicherheit etwas fĂŒr Sie im Programm.

Auch fĂŒr Containerdienste gibt es entsprechende Angebote, sowohl von den Herstellern selbst als auch von auf die Vermietung spezialisierten Dienstleistern. Sowohl Container als auch Mulden - beispielsweise fĂŒr BauabfĂ€lle - können Sie bei unseren Ausstellern fĂŒr eine bestimmte Zeit mieten.

Anlagenvermietung heißt: Immer die richtige Maschine zur richtigen Zeit

Nicht nur hinsichtlich der zu mietenden GerĂ€te und Anlagen haben Sie die Auswahl aus einer breiten Angebotspalette. Auch zeitlich genießen Sie volle FlexibilitĂ€t. Sie benötigen lediglich fĂŒr kurze Zeit eine bestimmte Recycling Anlage, beispielsweise eine Zerkleinerungsmaschine? Das ist ĂŒberhaupt kein Problem!

Denn bei unseren Ausstellern können Sie viele Anlagen auch spontan und kurzzeitig mieten, beispielsweise um einen kurzfristig eingegangenen Auftrag bearbeiten zu können. Kurzzeitmieten von unter einem Monat sind bei vielen auf die Vermietung von Recyclinganlagen spezialisierten Anbietern möglich. Oder mieten Sie sich eine Anlage langfristig und kommen Sie so in den Genuss besonders gĂŒnstiger Preise.

Eine Recyclinganlage mieten heißt: Sich auf den Job konzentrieren - und Full-Service genießen

Machen Sie das, was Sie am besten können: Ihren Job! Konzentrieren Sie sich auf Ihre Arbeit und ĂŒberlassen Sie die Maschinentechnik Ihrem Vermieter. Denn im Mietpreis sind in der Regel Wartung und Verschleißteile bereits enthalten. Das heißt fĂŒr Sie: Volle Kostenkontrolle statt finanzieller Überraschungen und eine sichere Kalkulation von Angeboten.

Besuchen Sie die RecyclingAKTIV und informieren Sie sich bei unseren Ausstellern ĂŒber die Möglichkeiten, die Ihnen die Vermietung von Recycling Anlagen bieten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-QualitÀt bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen