22.07.2019

Mehr Biss beim Abbruch

Anbaugerätehersteller Hydraram präsentiert in Karlsruhe seine komplett erneuerte Linie an Abbruchtechnik. Sie umfasst Abbruchscheren, Betonpulverisierer sowie Abbruch- und Sortiergreifer.

Anbauteile mit mehr Leistung

Durch den Einsatz von Hydraulikzylindern mit höheren Arbeitsdrücken steigerte Hydraram die Leistung seiner Anbauteile. Außerdem verkürzen die an den Zylindern angebrachten und optimierten Eilgangventile die Zykluszeiten. Durch die Montage außen am Hydraulikzylinder sind sie für Service und Wartung zudem leicht zugänglich.

HCS-72U Abbruchschere für Beton und Stahl von Hydraram
Hydraram demonstriert seine neuen Abbruchwerkzeuge live und praxisnah in Aktion auf der RecyclingAKTIV, u.a. die HCS-72U Abbruchschere für Beton und Stahl. (Foto: Hydraram)

Bei den HCC-Abbruchscheren sorgt eine neue Art von Verschleißzähnen für eine bessere Durchdringungsfähigkeit in Beton und somit eine optimierte Brechkraft der Schere.

Betonpulverisierer mit integriertem Magnet

Betonpulverisierer mit integriertem Magnet von Hydraram
Beim Betonpulverisierer mit integriertem Magnet kann der Bediener die Magnetfunktion einschalten, um während der Zerkleinerung des Betons den auf der Baustelle verbleibenden Bewährungsstahl zu sammeln. (Foto: Hydraram)

Ein weiteres Werkzeug: Die Pulverisierer der Serie HFP besitzen einen integrierten Magneten, der mit dem 24-Volt-System (Batterien) des Baggers arbeitet und daher keinen zusätzlichen Generator benötigt. Die Magnetfunktion kann vom Bediener des Baggers eingeschaltet werden, um während der Zerkleinerung des Betons den auf der Baustelle verbleibenden Bewehrungsstahl zu sammeln.

Die Deutschlandtochter des japanischen Hochtechnologie Konzerns Furukawa Rock Drill (FRD) präsentiert in Karlsruhe ebenfalls seine Abbruchwerkzeuge und Hydraulikhämmer.