07.04.2022

RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE 2022: Sicherung und Verwendung recyclingfähiger Baustoffe sowie Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Fokus

Mehr als 200 Aussteller geben einen konzentrierten Überblick an Anlagen und Maschinen für die Bau- und Umweltbranche

Die Doppelmesse RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE überzeugt durch ihre einzigartige Themenkombination. Dabei bildet vor allem die mineralische Aufbereitung von Baustoffen das thematische Bindeglied der zwei Messethemen. Im Vordergrund steht die Optimierung der Wertschöpfungskette mineralischer Produkte im Baubereich durch intelligentes und hochwertiges Recycling von Sekundärbaustoffen. So zeigen einige Ausstellende praxisnah die Aufbereitung von Bau- und Abbruchmaterialien - vom Bauschutt zum Baustoff. Der anhaltende Preiskampf und der hohe Wettbewerbsdruck prägen den Maschinenbau. Eine Konsequenz dieser Entwicklung sind Investitionen in die Nachhaltigkeit in Form neuer Antriebsformen. Dies verdeutlichen die Produktentwicklungen führender Baumaschinenhersteller. Der Trend geht hin zu mehr Mobilität und Kompaktheit der Maschinentechnologie, die im urbanen Bereich verstärkt mit elektrischen Antrieben ausgerüstet ist. Dominierendes Thema neben den Herausforderungen in puncto Klimaneutralität ist nach wie vor die Digitalisierung. Auf der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE werden Innovationen rund um die Baulogistik und digitale Bauprozesse im Tiefbau präsentiert.

Zukunftweisende Technik für autonomes Fahren

SITECH präsentiert das neue Release 2.7 der technische Plattform „Trimble Earthworks“. Mit dem Release 2.7 in Verbindung mit einer Richtungsautomatik sind Erbbauwalzen in der Lage, einer ausgewählten Linie aus dem 3D-Geländemodell automatisch zu folgen. Der Rand der Trommel bewegt sich exakt an der Führungslinie, sodass nur die Bereiche überfahren werden, die gemäß Plan verdichtet werden sollen. Die Steuerung steigert so die Produktivität und Qualität der Verdichtung durch die optimale und gleichmäßige Überlappung zwischen den Übergängen. Die Steuerung ist besonders nützlich in Bereichen, in denen die horizontale Lage wichtig ist, wie zum Beispiel bei Arbeiten am Böschungsfuß oder an oder Fahrbahnrändern.

Automatisierte Baustellenvermessung dank modernem Assistenzsystem

Das Assistenzsystem SDX-4DVision von Sodex ist das weltweit erste System das dank Kamera- und Lasertechnologie Baustellenvermessung automatisiert und Echtzeit-Analysen von Erdbewegungen ermöglicht. 38 Millionen Messungen pro Minuten ersetzen die Vermessung des ursprünglichen Geländes und machen das Abrufen von aktuelle Daten und 3D-Modellen möglich. Das System klassifiziert verschiedene Bodenklassen und kann damit große Teile der Abrechnungsarbeit bereits während des Grabens erledigen.

Mehr Arbeitssicherheit durch Robotertechnik

Auch für die Themen Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit ist die Digitalisierung ein Gewinnbringer. So lässt sich beispielsweise der Abbruchroboter DXR 145 der Firma Husqvarna mittels Fernbedienung bedienen. Sämtliche anstehende Arbeiten können auf Knopfdruck und aus sicherer Entfernung erledigt werden. So sind Mitarbeitende vor potenziellen Gefahren wie Rauch, Staub, Hitze oder Vibrationen geschützt. Ferner kann der vollelektrische Roboter dank des kompakten Designs problemlos durch kleine Öffnungen gelangen oder in enge Schächte abgesenkt werden.

Reichert zeigt Produkte aus der JCB-E-TECH-Reihe

Der Baumaschinenhändler aus Sinzheim zeigt verschiedenste Maschinen aus der JCB E-TECH-Reihe auf der Doppelmesse RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE. Zu sehen sein wird unter anderem der erste vollelektrische Kompakt-Teleskoplader von JCB  der 525-60E. Dieser verwendet zwei separate Elektromotoren und eignet sich durch den niedrigen Geräuschpegel für Arbeiten in der Stadt, in Gebäuden und für den Einsatz in sensibler Umgebung. Die 96 V Lithium-Ionen-Batterie ist in der Lage, einen Vollschichtbetrieb zu gewährleisten. Weiter verfügt die Maschine über ein Bordladegerät, sodass die Batterie in acht Stunden wieder aufgeladen werden kann.

Großdrehbohrgerät mit elektrohydraulischem Antriebskonzept

Liebherr präsentiert auf der Musterbaustelle Spezialtiefbau das Drehbohrgerät LB 16 unplugged. Die Maschine hat ein elektrohydraulisches Antriebskonzept und kann durch den Akku auch kabellos – daher unplugged – arbeiten. Genau wie beim herkömmlichen Gerät mit Dieselmotor können damit Bohrtiefen bis 34,5 Metern realisiert werden. Der Akku ist für die Dauer eines Arbeitstages von zehn Stunden ausgelegt. Über einen herkömmlichen Baustellenanschluss wird der Akku problemlos geladen. Das Gerät verursacht keine lokalen Abgase und deutlich weniger Lärm, wodurch sich das Bohrgerät auch für den Einsatz in lärmempfindlichen Gebieten eignet.

SANY präsentiert sich mit neuen Produkten

Um den Anforderungen im Straßen- und Tiefbau noch besser gerecht zu werden, hat SANY sein Portfolio kontinuierlich erweitert. Nach Einführung der kompakten Radlader im vergangenen Jahr stehen den Kunden nun weitere Bagger in verschiedenen Gewichtsklassen zur Verfügung. Zwei Maschinen werden auf der Musterbaustelle „Kanalbau“ im Demobereich der Messe in Aktion zu sehen sein: Der neue 8t Kompaktbagger zeigt im Zusammenspiel mit einem Tiltrotator den Einsatz eines Vliesdorns und der kompakte Radlader SW115 demonstriert in Kombination mit einer Verteilschaufel seine Qualität.

BMD-Baumaschinendienst demonstriert Prallbrecheranlage OH3RS erstmalig auf der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE

Bei der RESTA OH3RS handelt es sich um eine raupenmobile Prallbrecheranlage mit Nachsieb und schwenkbarem Rückführband. Das gebrochene Material kann so in einem Arbeitsgang abgesiebt und das Überkorn wahlweise abgeführt oder in die Aufgaberinne zurückgeführt werden. Die Herstellung eines qualifizierten Endprodukts ist somit sichergestellt. Zum Transport der 34 Tonnen sind keine Demontagen erforderlich, was die Rüstzeiten auf der Baustelle reduziert. Durch eine 2-stufige Vorabsiebung mit Seitenband erreicht man eine weitere Steigerung der Endproduktqualität durch das Ausscheiden von vorhandenen Verunreinigungen.

Effizienter Straßenbau durch Asphalt-Recycling

Der mobile Asphaltrecycler von Bagela wird mit Asphaltbruch oder mit Fräsgut bestückt und verwertet das Material zu neuen Tragschichten. Somit können lange Transportwege zu Deponien und hohe Sondermüllkosten vermieden werden. Gerade bei der Reparatur von Asphaltdecken oder nach Kanal- oder Kabelverlegearbeiten im Winter, wenn die Mischwerke geschlossen haben, bietet der Bagela-Asphaltrecycler eine kostengünstige Möglichkeit, da aufwendige Zwischenverfüllungen entfallen. Bei einer kontinuierlichen Beschickung verarbeitet der Asphaltrecycler im Durchlauf je nach Material bis zu sieben Tonnen pro Stunde.

Neue Anbaufräsen von KEMROC

KEMROC stellt ein neues Kompaktmodell aus der Serie KTR Grabenfräsen für Bagger mit einem Einsatzgewicht von 17-25 Tonnen vor. Die KTR65 kann durch eine breite Palette an Sonderausstattungen und Zusatzmodulen, wie zum Beispiel einem Grabenräumer, einem Eintauchmodul oder einem hydraulischen endlos drehenden Rotationsmodul aus der KRM-Serie optimal auf den jeweiligen Einsatz angepasst werden. Sie öffnet schmale Gräben in weichem Material und Fels, wie sie etwa zum Verlegen von Telefon- und Datenleitungen notwendig sind. Auf dem 270 m² großen Messestand werden zudem die Kettenfräse EK60 sowie die Querschneidkopffräse KR110C live demonstriert.

Pressekontakt

Portrait Sabrina Lauwaßer
Presse
Sabrina Lauwaßer
PR Manager
T: +49 (0) 721 3720 2309
F: +49 (0) 721 3720 99 2309